Entdeckungsreise zu den Simultankirchen in der Oberpfalz

„Auf den Spuren der Reformation in den Simultankirchen der Oberpfalz“
am Samstag, 14. Oktober, 13.30 – 18.30 Uhr

Kirchenräume auf neue Weise erleben
Das lebendige Erbe der Simultankirchen in der Oberpfalz kennenlernen
Kontakte knüpfen mit anderen Engagierten
Ideen für Ausflugsziele entdecken
Impulse für eine ökumenische Vernetzung der Erwachsenenbildung mitnehmen

Die fünfzig Simultankirchen rund um Sulzbach-Rosenberg und Weiden sind ein ganz besonderes historisches Erbe. Es hat seinen Ursprung in einem Erlass des Pfalzgrafen Christian August von Sulzbach aus dem Jahr 1652. Das friedliche Miteinander der Konfessionen war ihm ein wichtiges Anliegen. Mit dem fortschrittlichen Modell des Simultaneums war Christian August seiner Zeit allerdings weit voraus. So manche spannende Geschichte rankt sich deshalb um diese Gotteshäuser!
Bei unserer Fahrt lernen wir drei davon kennen: Die ehemaligen Simultankirchen in Rothenstadt (Stadt Weiden) und Wilchenreuth (Landkreis Neustadt/ Waldnaab) sowie St. Jakobus in Wildenreuth (Landkreis Tirschenreuth), die bis heute von beiden Konfessionen genutzt wird.

Dabei fragen wir u.a.:

  • Welche Spuren der beiden Konfessionen lassen sich heute noch in den Simultankirchen finden?
  • Wie ist das Miteinander heute?
  • Welche nachhaltigen Impulse hat das Simultaneum für das Miteinander der Konfessionen in der Oberpfalz gebracht?

Es erwartet Sie ein spannender und unterhaltsamer Nachmittag mit einer Reise in die Vergangenheit und Gegenwart der beiden christlichen Konfessionen im Herzen der Oberpfalz. Mit vielen Ideen für Ihre Arbeit vor Ort. Mit Gelegenheit zum Austausch mit anderen Engagierten in der Erwachsenenbildung.

Treffpunkt: St. Bartholomäus in Rothenstadt, Kirchenstr. 13, 92637 Weiden

Programm:
13.30 Uhr:    St. Bartholomäus in Rothenstadt: Einführung und Spirituelle Kirchenführung
14.30 Uhr:    Gemeinsame Fahrt im Reisebus mit „Blitzlicht“ zum Thema „Reformation und Simultaneum“
15.00 Uhr:    St. Jakobus in Wildenreuth: Simultaneum heute - Wie funktioniert das Zusammenleben der Konfessionen im gemeinsamen Kirchengebäude?
15.45 Uhr:    Kaffeepause
16.45 Uhr:    Busfahrt mit Geschichten zur Geschichte: „Von abgeschlossenen Taufsteinen und Kirchentüren…“
17.15 Uhr:    St. Ulrich in Wilchenreuth: Kirchenführung mit Betrachtung des romanischen Christusfreskos und Musik
18.00 Uhr    Rückfahrt nach Rothenstadt
Ca. 18.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Leitung:
Hans Bräuer, Dipl. theol., Dipl. Soz.Päd. (FH), Geschäftsführender Bildungsreferent d. KEB Neustadt-Weiden
Bettina Hahn, Dipl. Religionspädagogin, Projektmitarbeiterin des Evangelischen Bildungswerkes Weiden

Referentinnen/ Referenten und Mitwirkende:
Ludwig Frank, Mesner und Kirchenkenner von St. Ulrich in Wilchenreuth
Traudl Klinger, Katechetin und ehrenamtliche Kirchenführerin, Etzenricht
Susanne Kropf, Evang.-Luth. Kirchengemeinde Wildenreuth
Käthe Pühl, Katechetin, Vorstandsmitglied im „Förderverein Simultankirchen in der Oberpfalz e.V.“,
Neustadt/ Kulm
Tom Zielbauer, Organist, Wilchenreuth

Teilnahmebeitrag: 10 Euro für Busfahrt, Kaffee und Kuchen, Führungen und Infomaterial
Die Veranstaltung wird gefördert aus Mitteln der Lutherdekade „Reformationsjubiläum 2017 in Bayern“.

Anmeldung: bis Donnerstag, 5. Oktober an das EBW Weiden
oder ans Evang.-Luth. Dekanat Weiden, Pfarrplatz 6, 92637 Weiden
Anmeldeflyer