Schätze mit bewegter Geschichte

Innenansicht der Leonardikirche
Aegidienkirche in Thumsenreuth neben dem Schloss

Gleich zwei Kirchen erhalten heuer vom Förderverein Simultankirchen in der Oberpfalz e.V. die Auszeichnung „Simultankirche des Jahres“: Die Ägidienkirche in Thumsenreuth und St. Leonhard in Krummennaab. Sie bilden die evangelische Pfarrei Thumsenreuth und gehören zur Marktgemeinde Krummennaab im Landkreis Tirschenreuth.Die beiden Gotteshäuser wurden bis 1930 bzw.1935 simultan genutzt. Sie bergen Schätze aus einer bewegten Geschichte. Sehenswert sind zum Beispiel der wunderschöne Hochaltar und die bunt bemalte Kassettendecke in der Thumsenreuther Ägidienkirche. Interessant ist auch die Geschichte zu einem Grabstein in Krummennaab, der an einen französischen Adeligen erinnert… Aber das lässt man sich am besten persönlich bei einer Kirchenführung schildern.

Egal ob mit dem Fahrrad entlang der Route 10 des Simultankirchen-Radweges oder mit einem anderen Verkehrsmittel – die Simultankirchen des Jahres sind eine Reise wert. Wer sie anschauen möchte, sollte allerdings vorab einen Besichtigungstermin ausmachen, damit er nicht vor verschlossenen Türen steht. Dann gibt es zum Schlüssel so manche Geschichte rund um die Kirche gleich mit dazu. Weitere Infos bei Pfarrerin Nadine Schneider, Thumsenreuth und www.simultankirchenradweg.de